unicorn
BHV Marais

Optimierung des Kundenempfangs im Geschäft.

Beschleunigung des Rekrutierungsprozesses, Rückgang der Fluktuation um 50 % nach 12 Monaten, Umsatzsteigerung von 11 %.

Eine Live-Demo erhalten
Umsatzsteigerung
Umsatzsteigerung

+11%

global.recruitment_price
Rekrutierungskosten

-20%

Zeitaufwand für Rekrutierung
Zeitaufwand für Rekrutierung

-30%

Rückgang der Fluktuation
Rückgang der Fluktuation

-50%

BHV
Fathallah CHAREF
Personalchef
guillemet

Der Anteil der nach Ablauf der Probezeit durch uns beendeten Verträge ist von 17 % auf 9 % zurückgegangen.

guillemet

BHV Marais setzt in Bezug auf die Betreuung und Zufriedenheit seiner Kunden hohe Maßstäbe für sich selbst. Die Berufsbilder im Unternehmen sind überwiegend geprägt durch Tätigkeiten, bei denen es auf Kundenkontakt und Beziehungen ankommt. Das globale Kundenerlebnis ist von entscheidender Bedeutung. Es wirkt sich einerseits auf deren Kaufentscheidungen und andererseits darauf, ob sie nach ihrem ersten Besuch wiederkommen, aus.

#1 - Optimierung der Servicequalität im Geschäft

Bei der Analyse der Ergebnisse der jährlichen Mitarbeitergespräche mit seinen Kundenbetreuern hat BHV Maris große Diskrepanzen in Bezug auf die Verhaltenskompetenz festgestellt, vor allem in Bezug auf die „Serviceorientierung“, wie sie von den Kunden wahrgenommen wird.

BHV Marais wollte daher bei seinem Rekrutierungsprozess stärker darauf achten, Mitarbeiter auszuwählen, die dem Leitgedanken und den Anforderungen des Unternehmens (besserer Kundenservice, besseres Einfühlungsvermögen und das Aussprechen von passenderen Empfehlungen für den Kunden) gerecht werden.

Da manche Kundenbetreuer sehr gut abschnitten, wollte BHV Marais verstehen, was diese Kundenbetreuer von den Kollegen mit weniger guten Ergebnissen unterscheidet. Das HR-Team hat AssessFirst mit der Optimierung seines Recruiting-Prozesses beauftragt.

#2 - Kein unnötiges Verlängern des Recruiting-Zyklus

Eine der Wünsche von BHV Marais war es, den Recruiting-Prozess nicht unnötig kompliziert zu machen, sei es für den Bewerber oder für die Mitarbeiter der Personalabteilung. Die angebotene Lösung sollte - im schlimmsten Falle - den bestehenden Prozess nicht weiter verkomplizieren, und diesen im Idealfall sogar vereinfachen.

guillemet

Unser Ziel ist es, unsere Kunden ein positives Erlebnis zu bieten. Dafür benötigen wir Mitarbeiter, insbesondere Verkäufer, die sich in erster Linie durch Fürsorglichkeit auszeichnen.

guillemet

Der gewählte Lösungsansatz

Nach einer eingehenden Analyse der auf dem Markt angebotenen Lösungen hat sich BHV Marais für die prädiktive Recruiting-Lösung von AssessFirst entschieden. Diese Lösung liefert eine Prognose über das Erfolgspotenzial von Personen (Bewerbern oder auch Mitarbeitern) und gibt Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich in der Position selbst entfalten können. Bei diesem Ansatz steht die Persönlichkeit des Bewerbers im Vordergrund und nicht der Inhalt seines Lebenslaufs.

Die AssessFirst-Lösung basiert auf 3 Assessment-Modulen, bei denen jeweils einer von 3 Aspekten des Bewerberpotenzials evaluiert wird:

BRAIN: die Identifikation von Fähigkeiten

BRAIN ist ein Test, der dabei hilft, zu verstehen, was eine Person KANN, wie schnell sie denkt und welche Art von Problemen sie lösen kann.

Zeit für die Durchführung: ungefähr 15 Minuten

DRIVE: Aufzeigen der Motivierungsgründe

DRIVE ist ein Test zur Identifizierung der Motivationsgründe, der die grundlegenden Bedürfnisse der Personen anhand von 20 Schlüsselfaktoren beschreibt. Er hilft, zu verstehen, was die Person tun WILL, was ihr Antrieb ist.

Zeit für die Durchführung: ungefähr 10 Minuten

SHAPE: Prognose von Verhaltensweisen

SHAPE ist ein Persönlichkeitstest, der 20 verschiedene Verhaltensausprägungen beschreibt. Anhand der Ergebnisse kann man das Verhalten einer Person in einer normalen Situation oder unter Stress vorhersagen.

Zeit für die Durchführung: ungefähr 10 Minuten

Die Lösung von AssessFirst ermöglicht es, nach der Evaluierung des Potenzials einer Person das entsprechende Bewerberprofil mit dem prädiktiven Modell des Stellenprofils abzugleichen und letztendlich eine klare Empfehlung für oder gegen die Einstellung des Bewerbers zu erhalten

application AssessFirst

Die Erfolgsbedingungen verstehen

Um die Wirksamkeit des prädiktiven Recruitings zu maximieren bot AssessFirst BHV Marais an, ein individuelles prädiktives Modell zu erstellen, das genau auf die Herausforderungen des Unternehmens zugeschnitten ist. Zu diesem Zweck wurden die Kundenbetreuer von BHV Marais im Rahmen einer internen Studie analysiert. Dabei wollte man herauszufinden, was die Kundenbetreuer mit einer guten Performance von denen mit einer schlechteren Leistung unterscheidet.

Die Studie wurde über einen Zeitraum von ungefähr einem Monat durchgeführt.

Dabei wurden folgendermaßen vorgegangen:

  • Sammlung von Informationen über die Leistung der Mitarbeiter (Protokolle der Mitarbeiterjahresgespräche) durch BHV Maris (und Übermittlung dieser Informationen an AssessFirst)
  • Evaluierung der aktiven Mitarbeiter (unter Anwendung der AssessFirst-Lösung)
  • Identifizierung der Faktoren, die den Unterschied zwischen den leistungsfähigeren und den weniger leistungsfähigen Kundenbetreuern ausmachen.
  • Einführung eines von AssessFirst für BHV Marais erstellten prädiktiven Modells.
  • Anwendung dieses Modells für das Recruiting der neuen Kundenbetreuer über einen Zeitraum von 12 Monaten.
application AssessFirst

Zwischenbilanz nach 12 Monaten

12 Monate nach der Implementierung der AssessFirst-Lösung bei BHV Maris haben wir gemeinsam eine erste Bilanz gezogen. Dazu haben wir die Mitarbeiterbeurteilung der seit der Einführung des prädiktiven Recruiting-Ansatzes neu eingestellten Mitarbeiter mit der Beurteilung der zuvor eingestellten Mitarbeiter verglichen.

Dabei kamen wir zu folgenden Ergebnissen:

#1 - Mitarbeiter, die den Anforderungen des Unternehmens eher entsprechen.

Die neu eingestellten Mitarbeiter, die eine Überstimmung mit dem prädiktiven Modell von mindestens 60 % vorweisen konnten, waren bei der allgemeinen Bewertung auf einer Skala von 1 bis 4 (wobei 4 die höchste Wertung ist) um einen Punkt besser als diejenigen mit einer Überstimmung mit dem prädiktiven Modell von weniger als 50 %.

#2 - Ein Nettogewinn von 623 000 € nach 12 Monaten

Die nach dem Modell eingestellten Mitarbeiter (60 % Übereinstimmung oder mehr) haben in 96 % der Fälle ihre jeweiligen Monatsziele erreicht. Bei den Mitarbeitern, die nicht mit dieser Methode eingestellt wurden, wurden die jeweiligen Ziele von nur 85 % erreicht. Diese Differenz hat BHV Maris nach 12 Monaten einen Zusatzgewinn von 623 000 € beschert.

#3 - Eine um 33 % verkürzte Recruiting-Dauer

Vor der Einführung des prädiktiven Recruitings dauerte es bei BHV Marais durchschnittlich 45 Tage, bis eine Stelle für einen Kundenbetreuer neu besetzt wurde. Nach der Implementierung der prädiktiven Methode von AssessFirst konnte dieser Zeitraum um 33 % auf durchschnittlich 30 Tage verkürzt werden.

#4 - Über 25 % mehr Recruitings mit ... nur halb so vielen Vorstellungsgesprächen!

Während die HR-Teams von BHV Marais vor der Einführung des prädiktiven Recruitings zur Besetzung von 400 offenen Stellen 2000 Einstellungsgespräche führen mussten, könnten sie die Zahl im Jahr nach der Einführung der prädiktiven Methode auf 1000 Einstellungsgespräche für neu zu besetzende 500 Stellen. Dies sind 50 % weniger Einstellungsgespräche für 25 % mehr Neueinstellungen.

#5 - Rückgang der Fluktuation um 50%

Dank der sorgfältigen Prüfung der eingestellten Profile konnte man außerdem über einen Zeitraum von 12 Monaten einen Rückgang der unerwünschten Mitarbeiterabwanderungen (Fluktuation) verzeichnen. Die Fluktuation wurde 12 Monate nach der Implementierung der prädiktiven Methode von 17 % (vor der Einführung des prädiktiven Recruitings) auf weniger als 9 % reduziert.

Eine Live-Demo erhalten